Bastelideen im Sommer

Bastelideen im Sommer
Steine, Muscheln und Sand findet man im Urlaub einfach so am Strand. Die werden gern als bleibende Erinnerung eingesammelt. Doch was fängt man später damit an? Die kleinen Kostbarkeiten sind eigentlich zu schade, um einfach in einer Schachtel zu verschwinden. Dank verschiedener kreativer Bastelideen im Sommer kann man so sogar sein Urlaubsfeeling verlängern.

Mit schönen Steinen kann man natürlich nicht nur im Sommer basteln. Ein Briefbeschwerer, der nach dem Urlaub den Schreibtisch ziert, ist allerdings eine Erinnerung, bei dessen Anblick man gern an vergangene Stunden zurückdenkt. Damit man nicht einfach so einen dicken Stein auf dem Schreibtisch liegen hat, braucht man, neben einem schön geformten großen Kiesel, der eine flache Auflagefläche hat, verschiedene Acrylfarben, Acryllack und einen Pinsel. Der saubere Stein wird zuerst mit einer Farbe in mehreren Schichten überzogen. Dazu eignet sich Silber oder Schwarz besonders gut. Ist die Grundierung getrocknet, wird der Stein beispielsweise mit den eigenen Initialen verziert. Je nach Geschick kann man seinen Briefbeschwerer natürlich auch mit Mustern versehen oder, wenn die Form es ergibt, ein Tier daraus gestalten. Ist alles getrocknet, wird der Stein zum Schluss noch mit Acryllack überzogen.

Seinen Schreibtisch kann man auch noch mit anderen Bastelideen im Sommer verzieren. Ein Stifthalter im Sandglas gehört auch dazu. Man braucht zwei Gläser, fein gesiebten Sand, gemahlenen Kaffee, Schüsseln, Wasser, Zeitungspapier, Paraffinwachs und zwei Töpfe für ein Wasserbad dafür. Die Gläser werden so gewählt, dass sie ineinander passen und dabei noch einen gewissen Abstand voneinander haben. Ein Teil des Sandes wird in eine Schüssel gefüllt und mit Wasser und Kaffeepulver verrührt, sodass er seine Farbe verändert. Man kann ihn auch mit Tee, Paprikapulver oder anderen Gewürzen färben. Jede Sandart wird zum Trocknen auf Zeitungspapier ausgebreitet. Als Nächstes füllt man den ungefärbten Sand in das größere Glas und stellt das Kleinere so darin auf, dass beide Ränder die gleiche Höhe haben. Danach füllt man den Raum zwischen den Gläsern abwechselnd mit wellenförmigen Schichten der verschiedenen Sandarten. Zum Schluss wird das Paraffin im Wasserbad verflüssigt und ebenfalls in den Zwischenraum gegossen. Damit werden die Schichten fixiert. Übergelaufenes Wachs wird nach dem Festwerden einfach mit dem Messer abgeschnitten.


Fertig gebastelt

Schicke uns die Bilder deiner fertigen Bastelarbeit zum Ausstellen.

Eigene Anleitung

Sende uns deine eigene Bastelideen um sie mit der Community zu teilen.

Besuche das Forum

Tausche dich mit Gleichgesinnten aus, finde Hilfe und teile Projekte.