Weihnachtsdeko Bastelideen

Weihnachtsdeko Bastelideen: Ein zweidimensionaler Weihnachtsbaum für die Wand
Zu keiner anderen Zeit im Jahr wird so viel gebastelt wie vor Weihnachten. Es gibt unzählige Weihnachtsdeko Bastelideen, die sich mit Gestecken und Kränzen befassen. Die meisten davon werden auf Tischen und Schränken platziert und nehmen relativ viel Platz ein. Was liegt also näher, als eine zweidimensionale Weihnachtsdeko basteln zu wollen, die man an die Wand hängen kann.

Diese Deko bekommt zwar die Form eines Weihnachtsbaumes, bleibt aber flach. Als Arbeitsmaterialien benötigt man mehrere Ruten aus Weide, Hasel oder Ähnlichem. Außerdem braucht man noch Bindedraht und Tannengrün. Hier eignet sich am besten Nordmanntanne. Die hält auch im warmen Zimmer recht lange die Nadeln und sticht nicht.

Zuerst fertigt man mithilfe des Bindedrahtes ein Dreieck aus den Ruten an. Die zwei längeren Seiten geben die Größe des Baumes vor. Ein Tannenbaum besteht aus mehreren Astringen. Diese werden mittels zwei oder drei Querstreben auf dem Dreieck angedeutet. An der oberen Spitze wird außerdem gleich eine Schlinge zum Befestigen angebracht. Dabei sollte man beachten, dass das ganze Gebilde bei einer entsprechenden Größe recht schwer wird. Darum gilt für die Aufhängung und auch für das Gerüst, lieber etwas fester und mehr als doppelt binden.

Abhängig der Größe des Gerüstes scheidet man nun die Tanne in entsprechende Zweigspitzen. Als Größenmaß gilt der Abstand der Querstreben. Die Spitzen sollten so lang sein, dass sie nach dem Befestigen die tiefer angebrachte Rute verdecken. Man nimmt zuerst zwei oder drei Spitzen, bindet sie zusammen und befestigt sie am unteren Rand des Dreiecks so, dass die Zweige nach unten hängen. Danach folgt das nächste Bündelchen Grünes. Man beginnt an der linken Seite und arbeitet mit gleichmäßigen Abständen bis nach rechts. Wichtig ist, dass hinterher nichts mehr vom seitlichen Gerüst zu sehen ist.

Nach der untersten Reihe wird die nächste Querstrebe mit Grünem versehen. Die Spitzen der Tanne müssen so lang sein, dass sie etwas über die untere Strecke reichen. Nur so kann man deren Bindestellen optimal verdecken. Mit dieser Methode arbeite man sich von unten nach oben und erhält einen flachen Tannenbaum. Nach eigenem Geschmack geschmückt, hat etwas Besonderes geschaffen, was sich von den üblichen Weihnachtsdeko Bastelideen auffällig unterscheidet.


Fertig gebastelt

Schicke uns die Bilder deiner fertigen Bastelarbeit zum Ausstellen.

Eigene Anleitung

Sende uns deine eigene Bastelideen um sie mit der Community zu teilen.

Besuche das Forum

Tausche dich mit Gleichgesinnten aus, finde Hilfe und teile Projekte.